Kauf-ein-Tier.de - Haustier kaufen

Kauf-ein-Tier.de - Alles über Haustiere - Wir sind bald da!

Ein Haustier kaufen - das sollte man wissen und diese Überlegungen sollte man anstellen

Haustiere bringen Freude in das eigene Zuhause. Sie sind eine Bereicherung und machen nicht nur Kinder glücklich. Doch mit der Anschaffung eines Haustieres verändert sich so einiges, deshalb sollte die Entscheidung gut überdacht werden. Die Verantwortung, die man für ein Tier übernimmt, verändert einiges im Leben.

Haustierkaufen- ja oder nein?

Ob Kinder im Haus sind, die sich unbedingt ein Haustier wünschen oder man es für sich selbst holen möchte- die Entscheidung muss gut durchdacht werden. Denn ist das Tier erstmal da, gibt es kein zurück mehr. Die folgenden Fragen sollte man sich vor der Anschaffung stellen:

  • Hat ein Mitbewohner eine Allergie gegen Tierhaare?
  • Ist genug Zeit für ein Tier da?
  • Reicht das Geld für die Anschaffung, die Ausstattung und die laufenden Kosten wie Futter und Tierarzt?
  • Wenn selbst mal keine Zeit ist, sei es, weil man in den Urlaub fahren möchte oder krank wird, wer kümmert sich dann um das Tier?
  • Was möchte man mit dem Haustier machen?

Die Antworten auf diese Fragen helfen bei der Frage, ob und welches Haustier man möchte.

Wo kommt das Haustier her?

Es gibt viele Möglichkeiten, ein Haustier zu kaufen. Wichtig ist es, sich vorher genau zu informieren. Professionelle Züchter und private Anbieter findet man so einige im Internet. Um Tierhandel nicht zu unterstützen und ein Tier aus einer guten Zucht zu bekommen, sollte man über den Züchter oder Anbieter vorher recherchieren, falls dies möglich ist und vor Ort wachsam sein. Eine artgerechte Haltung ist das A und O. Auch sollte das Tier alt genug sein, um von der Mutter getrennt werden zu können. Dies sollte man, wenn möglich, vor Ort überprüfen. Seriöse Anbieter zeigen dem Käufer, wo das Tier lebt und wie es aufgewachsen ist.
Möchte man mit dem Haustierkauf etwas Gutes tun, wendet man sich an ein Tierheim oder einen Tierschutzverein. Die Tiere sind bereits geimpft und entwurmt. Die Mitarbeiter kennen ihre Tiere und wissen, welches Haustier zu wem passt. Da die Tiere meist aus schlechter Haltung kommen, kann es dennoch passieren, dass man ein Tier bekommt, das problematisches Verhalten zeigt. Hilfe und Unterstützung bekommt man dann oft direkt Tierheim oder ähnlichen Anlaufstellen.

Welches Tier soll es sein?

Sind die Basisfragen beantwortet, hat man die Auswahl vornehmlich schon eingegrenzt. Nicht in jede Situation passt jedes Tier rein. Tiere bleiben ungern allein. Hier kannst Du nachlesen, welches Tier zu Dir passen könnte.

Hunde
Hunde sind die treuesten Gefährten. Doch wollen sie nicht den ganzen Tag allein sein. Länger als vier Stunden sollte ein Hund nicht allein sein. Arbeitest Du viel und der Hund wäre lange allein, muss einiges vorher geklärt werden. Darf der Hund mit ins Büro oder gibt es eine Betreuung für ihn? Reicht das Geld, um den Hundesitter zu bezahlen?
Hunde kosten viel Zeit und Geld. Je nach Stadt ist auch eine mehr oder weniger hohe Hundesteuer zu zahlen.

Katzen
Katzen können richtig verschmust sein. Mag Deine Katze Dich, schläft sie auch gerne bei Dir im Bett. Das Schnurren der Katzen hat eine entspannende Wirkung auf den Menschen. Katzen können gut allein bleiben. Arbeitest Du Vollzeit, musst Du Dir normalerweise keine Sorgen machen. Ideal ist es, wenn Du im Erdgeschoss wohnst und die Katze mit einer Katzenklappe jederzeit rein und rausgehen kann. Darf die Katze ins Freie, ist es wichtig, sie chippen oder tätowieren und impfen zu lassen.

Kaninchen, Meerschweinchen, Mäuse, Hamster
Kaninchen, Meerschweinchen und Mäuse sind soziale Tiere, die nicht allein gehalten werden sollten. Sie brauchen einen Artgenossen. Hamster leben lieber allein. Sie alle leben gerne in großen Gehegen mit ausreichend Auslauf. Wichtig ist es, dass sie immer ausreichend Wasser und Futter zur Verfügung haben. Auch das Gehege sollte immer sauber gehalten werden. Die Tiere gehören alle zu den Nagern und knabbern entsprechend gerne. Hier ist es wichtig, dass sie nichts Gefährliches, wie Kabel oder ähnliches, zwischen die Zähne bekommen.

Ratten
Ratten sind, entgegen der allgemeinen Meinung, sehr soziale und reine Tiere. Sie sind sehr verschmust und lassen sich gerne streicheln. Ratten sind mithilfe von Leckerlis leicht zu trainieren. Sie sind allerdings nachtaktiv und schlafen tagsüber gerne. Der Käfig sollte ein Volumen von 220 Litern fassen. Ratten erkunden gerne die Umgebung und lieben es, sich in der Wohnung frei bewegen zu dürfen. Spezielles Rattenspielzeug erfreut Ratten ebenfalls.

Exotische Tiere
Auch exotische Tiere, wie Schlangen und Vogelspinnen, kann man sich halten. Doch kann es hier mit der Urlaubsbetreuung schwierig werden. Nicht jeder möchte auf eine Vogelspinne oder eine Schlange aufpassen.

Vögel
Vögel sind sehr liebenswerte und soziale Tiere. Allerdings sind sie sehr laut und machen viel Dreck. Sie sind nicht gerne allein und brauchen einen Artgenossen bei sich. Der Käfig sollte der Größe des Tieres entsprechend sein. Täglicher Freiflug für das Tier ist unumgänglich.

Passwort vergessen